Überall findet sich etwas zum Freuen, Lernen und Tun

Johann Wolfgang von Goethe




Stadt – Land - Frau

Kreislandfrauen Melle laden ein zum Ideencafé

Landfrau Der Begriff sorgt in vielen Köpfen für das Bild einer Bauersfrau, die fröhlich ihre Heugabel schwingt, Kinder, Küche und Kühe managt und beim Dorffest das Kuchenbuffet mit einer zauberhaften Tortenkreation bereichert. Dieses angestaubte Image entspricht schon lange nicht mehr der Realität. In und um Melle vereinen sich fünf Ortsvereine zur großen Gruppe der Kreislandfrauen und sind damit Teil einer starken Gemeinschaft mit bundesweit 500.000 Mitgliedern.

Landfrau im Jahre 2022 bedeutet sich in einem Netzwerk zu bewegen mit Jung und Alt, mit und ohne Landwirtschaft, mit und ohne Gemüsebeet. Die Vereine bieten Vorträge, Fahrten, Lesungen, Kreatives oder Besichtigungen. Jetzt wagte sich die Runde an einen besonderen Workshop und lud am Sonntag, den 24.Juli 2022 auf den Hof Hageböke in Melle-Gerden ein, um zur besten Frühschoppenzeit, neben zwanglosem Plaudern, darüber ins Gespräch kommen, wie Landfrauenarbeit in Zukunft in Melle gelingen kann. Pläne für neue Wege, Veranstaltungszeiten und -formate wurden geschmiedet. Vielleicht sind es auch alte Ideen im neuen Gewand.


Tag des offenen Hofes 2022

Gutes Wetter, schöne Gespräche mit netten Menschen....


Programmheft 2022

Etwa 125 verschiedene Veranstaltungen aus den Bereichen Familie und Soziales, Gesundheit, Heimatkunde, Kultur und Kreativität sowie Sport bieten die fünf Ortsvereine der KreisLandFrauen Melle im neuen Programmheft 2022 an.
  Es wurde coronabedingt schon von den Ortsvertrauensfrauen an die Mitglieder verteilt und präsentiert sich in einem neuen äußeren Erscheinungsbild, wobei der Wiedererkennungswert durch die sichtbaren Weser-Ems-Verbandsfarben gewährleistet ist.
  Besonderes Highlight ist unter anderem der KreisLandFrauentag am 15. März 2022 mit Ute Frieling-Huchzermeyer, die gebürtig aus Melle-Westhoyel stammt und Gründungsredakteurin der Zeitschrift "Landlust" ist. Sie wird über die Entstehung dieser Zeitschrift und deren Erfolg berichten, sowie über das Landleben zwischen Wunsch und Wirklichkeit.
  Zu allen genannten Angeboten sind die verantwortlichen LandFrauen genannt, die bei Fragen Auskunft geben können und die coronabedingt verpflichtenden Anmeldungen entgegennehmen.
  Für interessierte "Nichtmitglieder" der LandFrauen sind Programmhefte bei den städtischen Bürgerbüros und den Ortsvorständen erhältlich.


Anti-Gewalt-Wochen

Wir beteiligen uns an den Aktionen in Melle!!

Der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen ist ein am 25. November jährlich abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen. Die Farbe Orange symbolisiert dabei eine Zukunft ohne Gewalt gegen Frauen. Sie wurde im Zuge der von den Vereinten Nationen initiierten Orange the World-Kampagne festgelegt.


„Grünes Fenster“ – EinBlick in Melles Landwirtschaft

 Eine Gruppe der KreisLandFrauen Melle hat im Laufe des Jahres 2021 das Projekt „Grünes Fenster“ auf die Beine und in unsere Landschaft gestellt.

 

   


Das Jahr 2021 bisher

Das Jahr ist zu zwei Dritteln vorbei und auch in diesem Jahr sind die meisten Veranstaltungen der LandFrauenvereine im Meller Raum coronabedingt ausgefallen.
Vorstandssitzungen und Arbeitskreistreffen fanden überwiegend online statt sowie auch Fortbildungen und Vorträge von Oldenburg aus.
Aktivitäten im Freien, wie Radtouren und Gartenbesichtigungen und wenige Vorträge in Vereinslokalen waren ab Juli möglich und wurden von vielen Mitgliedern genutzt. Man stellte fest, wie sehr man die sozialen Kontakte vermisst.
Für den Herbst sind noch einige Fahrten geplant, u.a. auch die Kreisfahrt nach Rügen/Usedom. Auch sie findet hoffentlich - mit reduzierter Teilnehmerzahl - statt.

Vom 4.-7. August 2021 ist ein Team der KreisLandFrauen Melle in das Überflutungsgebiet der Ahr nach Dernau gefahren, um dort, in einem Camp für freiwillige Helfer, die Versorgung mit Essen zu organisieren. Bestürzt über das Ausmaß der Zerstörung durch den Regen, betroffen über das Leid der dort lebenden Bevölkerung und beeindruckt von der Hilfsbereitschaft besonders vieler junger Menschen gebührt diesen vier LandFrauen unser Respekt und auch Dank.
Da der größte Teil der LandFrauen geimpft ist, werden die kommenden Veranstaltungen des LandFrauenprogramms aller Voraussicht nach stattfinden.


Frühling im Karton

    Besuche von Familie und Freunden, Spaziergänge und Ausfahrten in die frühlingshafte Natur - all dieses ist den Bewohnern von Pflege- und Altenheimen in Coronazeiten untersagt.
   Die KreisLandFrauen Melle haben den Frühling in Form von jeweils 80 handlichen Fotos, dekorativ in Schmuckkartons verpackt, in die sechs Meller Altenheime gebracht.
   So haben die dort lebenden Menschen Anteil an der heimatlichen Außenwelt und auch Abwechslung in dem von starken Einschränkungen geprägten Alltag.
Pflegekräfte und Bewohner freuten sich über die gelungene Überraschung.


Der richtige Schnitt

Am Samstag dem 15.2.2020 trafen sich 13 LandFrauen auf dem Hof Möntmann in Suttorf um unter der Leitung von Hinrich Krüger zu erfahren, wie Obstbäume beschnitten werden müssen, damit sie viele gute Früchte tragen. -------->


70 Jahre KreisLandFrauen Melle                                                   vielstimmig, vielfältig, vielseitig

Wir haben gefeiert:

            

mit

 Stefanie Golisch:

 Lili Marleen -

            Das Leben der Lale Andersen in Musik und Texten

        

 

Hier finden Sie den Bericht mit Bildern

 


LandFrauen zeigen Flagge

...  beim LionsDinner in Melle