Überall findet sich etwas zum Freuen, Lernen und Tun

Johann Wolfgang von Goethe





Tag des offenen Hofes 2022

Gutes Wetter, schöne Gespräche mit netten Menschen....


Wir sind dabei:

3. Friedenskundgebung für Solidarität mit der Ukraine

Sonntag, 20.03.2022 ab 15.00 Uhr in Melle

Bitte Kerzen (in Gläsern) und Kreide für die geplanten Aktionen mitbringen!



Programmheft 2022

Etwa 125 verschiedene Veranstaltungen aus den Bereichen Familie und Soziales, Gesundheit, Heimatkunde, Kultur und Kreativität sowie Sport bieten die fünf Ortsvereine der KreisLandFrauen Melle im neuen Programmheft 2022 an.
  Es wurde coronabedingt schon von den Ortsvertrauensfrauen an die Mitglieder verteilt und präsentiert sich in einem neuen äußeren Erscheinungsbild, wobei der Wiedererkennungswert durch die sichtbaren Weser-Ems-Verbandsfarben gewährleistet ist.
  Besonderes Highlight ist unter anderem der KreisLandFrauentag am 15. März 2022 mit Ute Frieling-Huchzermeyer, die gebürtig aus Melle-Westhoyel stammt und Gründungsredakteurin der Zeitschrift "Landlust" ist. Sie wird über die Entstehung dieser Zeitschrift und deren Erfolg berichten, sowie über das Landleben zwischen Wunsch und Wirklichkeit.
  Zu allen genannten Angeboten sind die verantwortlichen LandFrauen genannt, die bei Fragen Auskunft geben können und die coronabedingt verpflichtenden Anmeldungen entgegennehmen.
  Für interessierte "Nichtmitglieder" der LandFrauen sind Programmhefte bei den städtischen Bürgerbüros und den Ortsvorständen erhältlich.


Anti-Gewalt-Wochen

Wir beteiligen uns an den Aktionen in Melle!!

Der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen ist ein am 25. November jährlich abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen. Die Farbe Orange symbolisiert dabei eine Zukunft ohne Gewalt gegen Frauen. Sie wurde im Zuge der von den Vereinten Nationen initiierten Orange the World-Kampagne festgelegt.


„Grünes Fenster“ – EinBlick in Melles Landwirtschaft

 Eine Gruppe der KreisLandFrauen Melle hat im Laufe des Jahres 2021 das Projekt „Grünes Fenster“ auf die Beine und in unsere Landschaft gestellt.

 

   


Was wollt ihr denn in Wolfenbüttel ?

Reisebericht - 2 Tage Wolfenbüttel - 14./15.09.2021

Wieder einmal rief das Reiseziel der 2-Tagesfahrt des Ortsvereins Melle-Neuenkirchen Erstaunen hervor. Im zweijährigen Turnus fahren die LandFrauen etwas unbekanntere Städte an, um deren Besonderheiten zu erkunden.

Nach einem Kaffee- und Croissantstop zur Frühstückszeit stand als erstes eine Stadtführung durch die Wolfenbütteler Altstadt auf dem Plan.

weiterlesen ...


Das Jahr 2021 bisher

Das Jahr ist zu zwei Dritteln vorbei und auch in diesem Jahr sind die meisten Veranstaltungen der LandFrauenvereine im Meller Raum coronabedingt ausgefallen.
Vorstandssitzungen und Arbeitskreistreffen fanden überwiegend online statt sowie auch Fortbildungen und Vorträge von Oldenburg aus.
Aktivitäten im Freien, wie Radtouren und Gartenbesichtigungen und wenige Vorträge in Vereinslokalen waren ab Juli möglich und wurden von vielen Mitgliedern genutzt. Man stellte fest, wie sehr man die sozialen Kontakte vermisst.
Für den Herbst sind noch einige Fahrten geplant, u.a. auch die Kreisfahrt nach Rügen/Usedom. Auch sie findet hoffentlich - mit reduzierter Teilnehmerzahl - statt.

Vom 4.-7. August 2021 ist ein Team der KreisLandFrauen Melle in das Überflutungsgebiet der Ahr nach Dernau gefahren, um dort, in einem Camp für freiwillige Helfer, die Versorgung mit Essen zu organisieren. Bestürzt über das Ausmaß der Zerstörung durch den Regen, betroffen über das Leid der dort lebenden Bevölkerung und beeindruckt von der Hilfsbereitschaft besonders vieler junger Menschen gebührt diesen vier LandFrauen unser Respekt und auch Dank.
Da der größte Teil der LandFrauen geimpft ist, werden die kommenden Veranstaltungen des LandFrauenprogramms aller Voraussicht nach stattfinden.


Immer kreativ: LandFrau in Zeiten von Corona


Mit Optimismus in das Jahr 2021

 In diesen Tagen wird das Programmheft der LandFrauen für das Jahr 2021 an die Mitglieder verteilt - zum Teil von den Vorständen mit weihnachtlichen Basteleien versehen, da alle noch geplanten Veranstaltungen 2020 incl. aller Adventsfeiern coronabedingt abgesagt werden mussten.

 

 Erneut haben sich die Vorstände der fünf Ortsvereine viel Mühe gegeben, ein interessantes und abwechslungsreiches Jahresprogramm zusammenzustellen.

 Viele der 2020 ausgefallenen Vorträge, Ausflüge und Aktivangebote sind im Jahr 2021 wieder dabei .

 Firmenbesichtigungen im Meller Stadtgebiet und überregional, Kreativangebote mit Stoff, Metall, Holz oder Papier, Informationen über Sport und Gesundheit gehören genauso zum Angebot wie Informationen über die Anlage von Nutz- und Ziergärten, Wanderungen entlang von Bächen und Flüssen, die liebgewonnenen Kinoabende mit besonderen Filmen für Frauen.

 Es gibt verschiedene Angebote für mehrtägige Reisen wie beispielsweise eine Radtour im Alten Land und Städtereisen. Auch für die Kreisfahrt sind entgegen dem Turnus wieder Ziele in Deutschland, Rügen und Usedom, ausgewählt worden, damit allen Teilnehmerinnen ein möglichst sicherer Rahmen geboten werden kann.

 Zu allen Programmpunkten sind die verantwortlichen Frauen genannt, die bei Fragen Auskunft geben können und die coronabedingt verpflichtenden Anmeldungen entgegennehmen.

 Für interessierte Nichtmitglieder der LandFrauen sind Programmhefte bei den Bürgerbüros sowie in diesem Jahr auch bei allen Meller Apotheken erhältlich.



Frühling im Karton

    Besuche von Familie und Freunden, Spaziergänge und Ausfahrten in die frühlingshafte Natur - all dieses ist den Bewohnern von Pflege- und Altenheimen in Coronazeiten untersagt.
   Die KreisLandFrauen Melle haben den Frühling in Form von jeweils 80 handlichen Fotos, dekorativ in Schmuckkartons verpackt, in die sechs Meller Altenheime gebracht.
   So haben die dort lebenden Menschen Anteil an der heimatlichen Außenwelt und auch Abwechslung in dem von starken Einschränkungen geprägten Alltag.
Pflegekräfte und Bewohner freuten sich über die gelungene Überraschung.


Coronazeiten - und nun?

Auf viele liebgewonnene Aktivitäten der Landfrauenvereine muss verzichtet werden -  wie Versammlungen, Ausflüge oder auch Fahrradtouren.
Herrscht deshalb Stillstand bei den LandFrauen in Melle?

Nein, wir sind weiter aktiv!

Aktuell in der Anfertigung von Atem - bzw. Spuckschutzmasken, die wir ehrenamtlich nähen und dann an Arztpraxen, Altenheime, Apotheken, Caritas und Diakonie abgeben. Wir verkaufen sie nicht, freuen uns aber natürlich über eine Spende, falls jemand unser Engagement unterstützen möchte.

Als Material eignen sich alle Stoffe, die bei mindestens 60 Grad gewaschen werden können.
Es werden auch ganz unterschiedliche Muster fertiggestellt.

Heutzutage benutzen die meisten Menschen Spannbettlaken; in vielen Haushalten befinden sich aber noch Halbleinen- bzw Baumwollbetttücher. Diese sind ganz hervorragend geeignet. Molton hat eine hohe Dichtigkeit, ist aber auch schwerer zu nähen und im Hinblick auf den Sommer oft zu warm. Dann würden die Masken nicht getragen werden.

Stoffmaterial ist zum großen Teil vorhanden, über die sozialen Netzwerke helfen sich die Näherinnen mit benötigten Dingen aus. Mangelware sind Zackenscheren, Gummiband und Schrägband. Es hat sich bewährt, im Bekanntenkreis danach zu fragen; oftmals befinden sich in nicht mehr genutzten Handarbeitskörbchen noch Restbestände, die die LandFrauen gut verwerten können.
Wer von den LandFrauen Schnittmuster für Masken benötigt, sollte bei den einzelnen Ortsvereinsvorsitzenden nachfragen; die vermitteln den Kontakt zu den aktiven Näherinnen.


Jubiläum in Wellingholzhausen

Der LandFrauenverein Wellingholzhausen feierte Jubiläum.

 


Der richtige Schnitt

Am Samstag dem 15.2.2020 trafen sich 13 LandFrauen auf dem Hof Möntmann in Suttorf um unter der Leitung von Hinrich Krüger zu erfahren, wie Obstbäume beschnitten werden müssen, damit sie viele gute Früchte tragen. -------->


Grüne Woche 2020

Unser Besuch auf der Internationalen Grünen war interessant und gab uns an vielen Stellen die Möglichkeit mit anderen zu diskutieren. Petra Bentkämper, die Präsidentin des dlv, begrüßte uns auf der Messe.

 

Auf der Podiumsdiskussion gab es spannende Wortmeldungen und kontroverse Meinungen wurden ausgetauscht.

 

 

Anschließend hatten wir die Chance uns selbst noch umzuschauen und neue Eindrücke zu gewinnen.



70 Jahre KreisLandFrauen Melle                                                   vielstimmig, vielfältig, vielseitig

Wir haben gefeiert:

            

mit

 Stefanie Golisch:

 Lili Marleen -

            Das Leben der Lale Andersen in Musik und Texten

        

 

Hier finden Sie den Bericht mit Bildern

 


LandFrauen zeigen Flagge

...  beim LionsDinner in Melle